Bieterdatei/Freihändige Vergabe/Beschränkte Ausschreibung

80 % aller öffentlichen Aufträge werden nicht öffentlich, sondern im Rahmen einer Beschränkten Ausschreibung ausgeschrieben oder durch  die Freihändige Vergabe umgesetzt. Voraussetzung dafür ist, dass die Vergabestelle eine ausreichende Marktkenntnis hat. Die Vergabestellen sind dafür verantwortlich, dass Leistungen an fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Unternehmen zu angemessenen Preisen vergeben werden.

Zur Sicherstellung eines wettbewerblichen Auswahl-verfahrens vor Beschränkter Ausschreibung oder Freihändiger Vergabe im Bereich der VOL/A und der VOB/A fordert der Gesetzgeber u.a. die Marktkenntnis des Öffentlichen Auftraggebers (ehemals Zubenennung § 4 VOL/A).  Die ABST SH unterstützt durch Rückgriff auf eine spezielle Bieterdatei (Markterkundung).Über das Netzwerkes aller Auftragsberatungsstellen können  Markterkundungen auch überregional bzw. national durchgeführt werden.

Die ABST SH hält zu diesem Zweck eine ständig aktualisierte Bieterdatei vor, die nach bundesweit standardisierten Eigen-Angaben Unternehmen aller Branchen und Größenklassen erfasst. Die Eintragung umfasst auch die wesentliche Anforderungen an Fachkunde, Lieferfähigkeit und Zuverlässigkeit gem. § 6 VOL/A bzw. § 6 VOB/A.

Die Listung in der Bieterdatei / Zubenennung an Vergabestellen durch die ABST SH ist kostenfrei.

Der Eintrag in die Bieterdatei ist nur für die in Schleswig-Holstein gemeldeten Unternehmen möglich.

Bundesbehörden können bei Markterkundungen die Ständige Konferenz der Auftragsberatungsstellen einschalten; die Geschäftsstelle ist in der ABST Brandenburg  angesiedelt.