Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Prüfung und Wertung von Angeboten nach VOB/A

Kurzbeschreibung

Nur für Vergabestellen

Der Prozess der Prüfung und Wertung von Angeboten ist sehr fehleranfällig. Was kann nachgefordert werden? Wann darf oder muss ein Unternehmen ausgeschlossen werden? Wie klärt man Fragen zu den Angeboten auf oder darf man verhandeln? Das sind nur einige Fragen mit denen sich der Auftraggeber auseinandersetzen muss. Ziel des Seminars ist es den Auftraggebern auf der Basis der neuen VOB/A die vergaberechtlichen Spielräume aufzuzeigen ohne dabei die vergaberechtlichen Grenzen zu verletzen.

Inhalte

  • Submission
  • Vollständigkeitsprüfung, Inhaltliche Prüfung
  • Rechnerische Prüfung und Rechenfehler
  • Mischkalkulation
  • Umgang mit unvollständigen Angeboten
  • Preisprüfung und Aufklärung
  • Mischkalkulation
  • Auswahl des wirtschaftlichsten Angebots
  • Erteilung des Zuschlags oder Aufhebung?

Preisdetails

Das Teilnahmeentgelt beträgt 200,00 € zzgl. MwSt. Seminarunterlagen und Getränke / Mittagsimbiss im Preis enthalten. Die Rechnung erhalten Sie per Post nach Ihrer Anmeldung.

Wegbeschreibung

Bitte benutzen Sie nach Möglichkeit öffentliche Verkehrsmittel. Vom Bahnhof ist die HWK in ca. zwanzig Minuten zu Fuß erreichbar. Wir weisen darauf hin, dass die Anzahl der Besucherparkplätze in der HWK Flensburg begrenzt sind.

Den Anfahrtsplan finden Sie hier.

04.02.2020 - 10:00
04.02.2020 - 17:00
Oliver Schubert (Leiter der Fachgruppe Vergabe- und Vertragswesen; GMSH AöR)
HWK Flensburg
Johanniskirchhof 1-7
24937 Flensburg
Marion Böhme
0431 9865130
boehme@abst-sh.de
200,00 € zzgl. MwSt.
Anmeldeschluss: 25.01.2020

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Amtliches Verzeichnis Präqualifizierter Unternehmen (AVPQ)

Kosten- und Zeitersparnis für Unternehmen durch Präqualifizierung! Erleichterung des Nachweises und der Prüfung der Eignung von Bietern im Vergabeverfahren! Unternehmen aus dem Liefer- und Dienstleistungsbereich können sich durch die ABST SH vorlaufend präqualifizieren lassen; das „Amtliche Verzeichnis“ für Schleswig-Holstein führt dann die IHK zu Lübeck und nimmt die Zertifizierung vor.