Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Online-Seminar: Der Umgang mit dem neuen Wettbewerbsregister

Kurzbeschreibung

Mit dem neuen bundesweiten Wettbewerbsregister werden öffentlichen Auftraggebern, Sektorenauftraggebern und Konzessionsgebern Informationen zur Verfügung gestellt, die es ihnen ermöglichen, zu prüfen, ob ein Unternehmen wegen begangener Wirtschaftsdelikte von dem Vergabeverfahren auszuschließen ist oder ausgeschlossen werden kann. Das Vorliegen von Ausschlussgründen nach §§ 123 und 124 GWB kann künftig durch die Abfrage beim Wettbewerbsregister besser geprüft werden. Aber wie funktioniert das genau?

Inhalte

  • Wettbewerbsregistergesetz und Wettbewerbsregisterverordnung
  • Wer ist zur Abfrage beim Wettbewerbsregister verpflichtet?
  • Wann muss abgefragt werden?
  • Wie erfolgt die Registrierung zur Abfrage beim Wettbewerbsregister?
  • Wie erfolgt die konkrete Abfrage beim Wettbewerbsregister?

Preisdetails

Das Teilnahmeentgelt beträgt 50,00 € zzgl. MwSt. Seminarunterlagen  im Preis enthalten. Die Rechnung erhalten Sie per Post nach Ihrer Anmeldung.

Hinweise

  • Diese Veranstaltung findet virtuell per Videokonferenz mit dem Anbieter „Zoom“ statt. Den Zugang können Sie hier testen. Erweiterte Systemanforderungen finden Sie hier. Informationen zu den aktuellsten Datenschutzbestimmungen finden Sie hier. Sie benötigen für die Teilnahme lediglich eine E-Mail-Adresse, eine Internetverbindung und  einen Lautsprecher (oder Kopfhörer). Optional Mikrofon und Kamera.
  • Achten Sie bitte bei Ihrer Anmeldung auf die korrekte Schreibweise Ihrer Mailadresse, denn an diese Adresse werden wir Ihnen kurz vor dem Seminar Ihre persönlichen Zugangsdaten schicken.
  • Die Präsentation, die wir Ihnen am Seminartag zeigen werden, erhalten Sie auch vorher als PDF per Mail von uns, sodass Sie sich während des Online-Seminars dazu Notizen machen können.
02.09.2021 - 10:00
02.09.2021 - 12:00
York Burow (Referatsleiter im Wirtschaftsministerium SH (MWVATT); Vorsitzender der Vergabekammer Schleswig-Holstein)
Marion Böhme
0431 9865130
boehme@abst-sh.de
50,00 € zzgl. MwSt.
Anmeldeschluss: 23.08.2021

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Amtliches Verzeichnis Präqualifizierter Unternehmen (AVPQ)

Kosten- und Zeitersparnis für Unternehmen durch Präqualifizierung! Erleichterung des Nachweises und der Prüfung der Eignung von Bietern im Vergabeverfahren! Unternehmen aus dem Liefer- und Dienstleistungsbereich können sich durch die ABST SH vorlaufend präqualifizieren lassen; das „Amtliche Verzeichnis“ für Schleswig-Holstein führt dann die IHK zu Lübeck und nimmt die Zertifizierung vor.